© Gerrit Begalke

Seit mehreren Jahren bin ich für verschiedene TV- und Kinofilmproduktionen im Schneideraum tätig. Anfangs auch noch im Bereich Sounddesign und vor allem im O-Ton Schnitt, konzentriere ich mich mittlerweile auf den Bildschnitt.

 

Aber gerade die Erfahrung aus dem Tonschnitt ist für meine Arbeit als Film-Editor ein enorm wichtiger Baustein geworden. Die Anforderungen im Schnitt-Prozess an den vorgebauten (Layout-)Ton- und Musikschnitt werden immer komplexer und aufwendiger. Meine Erfahrungen aus diesem Bereich unterstützen nicht nur meine Arbeit, sondern auch das Zusammenspiel mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Sounddesign und der Filmkomposition.

 

Für mich bedeutet das Schneiden von Bild und Ton ein Gesamtkonzept, eine wahrnehmungsübergreifende Montage zu erstellen. Als Editor verfolge ich deshalb beide Ebenen gleichermaßen aufmerksam und liebe meinen Beruf des filmischen Erzählens.

 

 

Meine berufliche Erfahrung konnte ich mit dem Bachelor-Studiengang Editing Bild und Ton (2012) der ifs internationale filmschule in Köln durch ein intensives Filmstudium vertiefen.

 

Als ausgebildeter Mediengestalter Bild/Ton (IHK Köln/ 2006) verfüge ich zudem über alle technischen Kenntnisse der gesamten Postproduktion und des Workflows verschiedenster Formate, Codecs und Medien.

 

 

Ich arbeite vorwiegend mit AVID Media Composer und lebe in Hamburg.

 

 

Seit 2015 bin ich Mitglied im Bundesverband der Filmeditoren BFS.